Geschichte und Kultur

GEHEIME SCHÄTZE DER INSEL PAG

Gelegen in: Insel Pag

Entdecken Sie die Geheimnisse und Schätze, die von den Benediktinerinnen auf der wunderschönen Insel Pag bewahrt werden. Erfahren Sie, wie die Nonnen die Tradition des Spitzennähens am Leben erhalten haben, die heute von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe geschützt wird, welche Schätze sie über Jahrhunderte bewahrt haben und wie sie ihre Tage bei der Zubereitung köstlicher Leckereien verbringen.
Erfahren Sie hier von vier Möglichkeiten, die Wunder der Stadt Pag und alle ihre Sehenswürdigkeiten bei geführten Touren der Reiseagentur Maricom zu entdecken.

 

Besichtigung der Stadt Pag

pag
Es gibt keinen besseren Weg, eine Stadt zu besichtigen, als in Begleitung eines erfahrenen und freundlichen Reiseleiters. Täglich um 10 Uhr beginnt eine neue Tour, bei der Ihnen ein ortskundiger Reiseleiter die wunderschöne Stadt Pag, die Sie garantiert bezaubern wird, zeigt!
Diese Stadt, deren Ursprünge bis ins 15. Jahrhundert zurückreichen, hat eine Menge Geschichten zu erzählen - lassen Sie sich bei einem gemütlichen Spaziergang davon begeistern. Mit der Besichtigung der Spitzengalerie von Pag, mehrerer Kirchen, einschließlich der Kongregationskirche Mariä Himmelfahrt am Hauptplatz, des Rektorenpalastes und des Salzmuseums wird nichts ausgelassen.
Diese Tour ist perfekt für Familien geeignet und bietet auch einen Einblick in die traditionelle Art der Salzgewinnung. Falls Sie zudem mehr über die Region erfahren möchten, können Sie gegen einen kleinen Aufpreis auch die Altstadt von Pag besuchen, um Ihr Wissen über dieses spannende Inselparadies noch zu erweitern.

 

Anbetung des Heiligen Dorns

holy thorn

Wussten Sie, dass die Benediktinerinnen der Insel Pag in ihrem Kloster etwas verborgen halten? Sie haben nun die Chance heraus zu finden, was seit Jahrhunderten geheim gehalten wurde. Es handelt sich um den "Heiligen Dorn", der ein Teil jener Dornenkrone sein soll, die Jesus Christus bei seinem Tod trug. Wir schlagen vor: gehen Sie hin und überzeugen Sie sich selbst.
Die Legende besagt, dass der Heilige Dorn im Jahr 1443 von einem Franziskanermönch nach seiner Rückkehr aus dem Heiligen Land nach Pag gebracht wurde. Er schenkte ihn seiner Schwester, nachdem diese im Benediktinerkloster in Pag ihre Gelübde abgelegt hatte. War es wirklich so oder ist es frei erfunden?
Sie können den Heiligen Dorn auf einer Tour besichtigen, die jeden Tag um 10:30 Uhr oder gegen 18:00 Uhr beginnt. Die Tour startet im Zentrum von Pag und dauert eine Stunde.
Im Benediktinerkloster eingelangt, werden Sie einen hermetisch versiegelten Glaszylinder sehen, der einen Teil der Krone von Jesus enthält. Der Dorn ist vollständig erhalten und wurde durch den päpstlichen Gesandten authentifiziert mit der Feststellung: "Esse de corona Domini!", dies bedeutet: "Es ist aus der Krone des Herrn!".
Die Benediktinerinnen haben diese Reliquie jahrhundertelang sorgfältig bewahrt, und nun haben Sie die Möglichkeit, sich einer dieser speziellen Führungen anzuschließen, um sie selber zu bestaunen.

 

Nähworkshop Pager Spitze

pag

Die Frauen der Insel Pag fertigen seit Jahrhunderten Spitze an. Die auf der Insel angefertigten Spitzen sind von der UNESCO geschützt und gehören zu den berühmtesten der Welt. Sie können selbst das alte Spitzenhandwerk erlernen, indem Sie an diesem absolut faszinierenden Workshop teilnehmen.
Dieser Kulturworkshop dauert sieben Tage. Im Paket inbegriffen sind Unterkunft (Doppelzimmer) mit üppigem Frühstück, das Equipment zur Anfertigung der Pager Spitze und die Begleitung durch einen professionellen Ausbildner.
Seit Jahrhunderten wird die in Pag hergestellte Spitze als Teil von formeller Kleidung, als dekorative Tischwäsche und als Kunstwerk verwendet. Die Spitze ist immer noch eine wichtige Einnahmequelle für viele der Pager Spitzennäher/-innen. Die Aneignung der Fähigkeiten der Anfertigung dieser Spitze ist ein langer Prozess, weshalb der Workshop eine Woche lang dauert. Anschließend können Sie die Spitze, die Sie selbst im Workshop angefertigt haben, mit nach Hause nehmen und je nach Bedarf verwenden.
Während der Woche des Spitzennähens werden Sie aber auch noch andere Teile von Pag entdecken, die Olivenhaine und die Altstadt besichtigen und lokal hergestellten Wein, Käse, Honig und baškotin (eine Art süßer Zwieback, der von den Benediktinerinnen gebacken wird) probieren.

 

Tee im Benediktinerkloster

benedictine

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen eines Benediktinerklosters und lernen Sie einen Teil einer Welt kennen, die für die Öffentlichkeit kaum zugänglich ist.
Diese faszinierende Tagestour beginnt in Pag und führt zum Pager Benediktinerkloster, das vor mehr als sieben Jahrhunderten erbaut wurde. Seit damals fertigen die Nonnen diese komplexe Spitze an, die in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde. Im Kloster backen die Nonnen auch baškotin, eine Art süßer Zwieback. Erfahren Sie vor Ort, wie dieses Gebäck in kleinen Mengen, immer noch händisch gebacken wird - übrigens nach einem 300 Jahre alten Rezept.
Während der einstündigen Tour können Sie zahlreiche wertvolle Gegenstände besichtigen, die im Kloster aufbewahrt werden, und Sie werden Zeuge, wie die Nonnen ihr ruhiges und friedliches Leben führen, während Sie mit ihnen eine Tasse Tee trinken und ein Gebet sprechen.

Explore

alt

Top

Natur und Abenteuer , Naturschutzgebiete

LEITFADEN ZUM NATURPARK VRANA-SEE

Gelegen in: Biograd Riviera

alt

Top

Natur und Abenteuer , Naturschutzgebiete

FÜNF MÖGLICHKEITEN DIE BEREGE DER REGION ZADAR ZU ERLEBEN

Gelegen in: Paklenica Riviera

alt

Top

Natur und Abenteuer , Nautik

BESTE ABENTEUERTOUREN IN DER REGION ZADAR

Gelegen in: Inseln

Erkunde mehr

Erkunde

Entdecken Sie die schönsten Touren und genießen Sie verschiedene Aktivitäten und Attraktionen, die von Experten der Region Zadar angeboten werden. Entdecken Sie die Parks, die Inseln, die Berge ... Genießen Sie die reiche Geschichte und Kultur, die Schönheit des kristallklaren Meeres, die unglaublichen Sonnenuntergänge ... und vieles mehr!

Erkunde

Erfahre mehr
Nautik

WANDERLUST DES OFFENEN MEERES

Nautik

Erfahre mehr