Home > Wohin > Destinationen > Zadar

Zadar

Zadar Zadar, die dreitausend Jahre alte Stadt, erinnert sich gern der Worte des byzantinischen Kaisers und Schriftstellers Constantin Porphyrogennetos aus dem 10.

Zadar, die dreitausend Jahre alte Stadt, erinnert sich gern der Worte des byzantinischen Kaisers und Schriftstellers Constantin Porphyrogennetos aus dem 10. Jahrhundert, der in seinem Werk „De Administrando Imperio“ nach dem Besuch der Stadt schrieb, dass sie „älter als Rom“ sei. Seit der Gründung zur Zeit der Liburner und der Zeit als römisches Munizipium bis zum Fall des Weströmischen Reiches entwickelte sich Zadar zu einer wichtigen Stadt. Die ersten schriftlichen Dokumente über Zadar wurden in Pharos (Hvar) gefunden. Darin wurde die Schlacht mit den griechischen Kolonialisten beschrieben, als die Bewohner von Zadar („Jadasinen“, die Einwohner von Idassa oder Jadera) 384. v. Chr. die einheimische Bevölkerung unterstützend eine schwere Niederlage erlitten. Rom gab Zadar im Jahr 48.v.Chr. auf Befehl von Julius Cäsar selbst den Rang einer Kolonie (Colonia Julia Jader), auch wenn der Befehl für die Befestigung und den Bau von Kaiser Augustus erteilt wurde. Der Grundriss der römischen Straßen ist heute noch zu erkennen. Das Forum von Zadar war das größte an der adriatischen Ostküste. Während der stürmischen Zeit der Völkerwanderung verfiel die Stadt und man nimmt an, dass ein Erdbeben die meisten Gebäude der ursprünglichen römischen Stadt vernichtet hat. Das Christentum fasste hier sehr früh Fuß. Der erste namentlich bekannte Bischof von Zadar war Bischof Felix, der an zwei Synoden teilnahm: in Aquileia im Jahr 381 und in Mailand im Jahr 390, wo er das Schreiben an Papst Severin als dritter unmittelbar nach dem hl. Ambrosius mit „Felix Episcopus Jadertinus“ unterzeichnete.