Velebit

Velebit Naturpark und UNESCO Biosphärenreservat

Auf einer Fläche von 2.200 km2 zwischen dem Bergpass Vratnik im Nordwesten und der Schlucht des Flusses Zrmanja im Südosten erstreckt sich mit einer Länge von 145 km das mythische Velebit-Gebirge, das wie ein Bollwerk über dem Meer emporragt. Wegen seiner wertvollen Natur und der biologischen Vielfalt ist Velebit das größte Schutzgebiet Kroatiens, das 1978 in das UNESCO-Netzwerk internationaler Biosphärenreservate aufgenommen wurde. Im Velebit-Gebirge befinden sich der Nationalpark Paklenica und der Nationalpark Nördliches Velebit. Das Gebirge setzt sich aus Sedimentgestein, Kalkstein und Dolomit zusammen und zeichnet sich durch eine Vielfalt von unter- und oberirdischen Karsterscheinungen sowie durch eine Vielzahl von endemischen Pflanzen- und Tierarten aus. Die berühmteste Pflanze ist die Velebit-Degenia. Hier findet man auch zahlreiche Kulturdenkmäler und Überreste, die vom einstigen Leben der Bergmenschen zeugen. Im Velebit befinden sich zahlreiche Lehr- und Trekking-Pfade; in einigen Teilgebieten (Paklenica) sind verschiedenste Arten von Aktivurlaub und Abenteuersport möglich. Der Ausblick und das Gefühl beim Betreten einer der vielen geschützten Buchten bleiben noch lange in Erinnerung. Von der Spuren des Höhlenbären bis zur Begegnung mit einem Bären, von attraktiven Bergpfaden bis zur Begegnung mit Wildpferdeherden – die Bergregion Velebit bietet stets einzigartige Erlebnisse.